KenFM-Spotlight ĂŒber investigative Journalisten

Ausschnitt aus dem GesprĂ€ch ĂŒber "Das Netzwerk" – in voller LĂ€nge hier zu sehen: https://kenfm.de/das-netzwerk/ Wir schreiben das Jahr 1984. Der Überwachungsstaat, Rufname "Orwell-Staat", ist RealitĂ€t geworden. Einziger Unterschied: er fĂŒhlt sich nicht so an, wie im Buch des gleichnamigen Autors. Auch in der Jahreszahl lag der Autor leicht daneben. Statt 1984 wurde es 2017. Aber sonst?! Ein Staat, in dem es dem BĂŒrger nicht mehr gelingt, Geheimnisse vor dem Apparat zu haben, wĂ€hrend dieser in Hinterzimmern Gesetze fĂŒr oder besser gegen den BĂŒrger auf den Weg bringt, an die er sich selber nicht hĂ€lt, ist alles, nur keine Demokratie. Demokratie lebt von Transparenz und Vertrauen der BĂŒrger untereinander. Demokratie lebt davon, dass der Staatsapparat sich als Dienstleister gegenĂŒber dem SouverĂ€n versteht. Der Staat ist wie ein Auto, in dem der Fahrer den Kurs bestimmt und der Motor die Arbeit macht, fĂŒr die ihn der Mensch konstruiert hat. Der Staat hat sich an das Gesetz zu halten. Er steht nicht ĂŒber dem Gesetz. Das Gesetz definiert ihn. Das Leben 2017 in der BRD lĂ€uft anders. Privilegien wurden vom Staat verrechtlicht. Parallel dazu ist ein immer grĂ¶ĂŸerer Teil der Bevölkerung abgehĂ€ngt und wird mit Brot und Spielen in der Warteschleife gehalten. Menschen ohne Arbeit sind nur alle vier Jahre fĂŒr den Staat interessant und lĂ€stig, wenn sie sich aus der eigenen Lethargie erheben, um via Wahlen Rache an denen zu ĂŒben, die zu groß sind, um zu fallen. Doch selbst wenn man sich einer legalen Protestbewegung anschließt, jeder der digital kommuniziert ist glĂ€sern und ĂŒber Metadaten in seinem Verhalten nahezu vollstĂ€ndig zu berechnen. Wer diesen Umstand, diese Tatsache, tatsĂ€chlich so öffentlich formulieren wĂŒrde, bekĂ€me das Label "Verschwörungstheoretiker" quasi automatisch verpasst. SpĂ€testens seit der sogenannten Finanzkrise 2008, die in Wahrheit eine der grĂ¶ĂŸten Enteignungswellen der jĂŒngsten Geschichte darstellt, hat die globale Elite erkannt, dass nur weltweite Überwachung sie vor der Wut der Bevölkerung schĂŒtzen kann. Der hier beschriebene Gesamtzustand ist zu komplex, zu angstmachend, um ihn in einem Sachbuch in der Hoffnung auf den Markt zu werfen, die Menschen mögen sich mit dem Status quo beschĂ€ftigen. Das Absurde der Informationsgesellschaft ist einerseits die geradezu explodierende Informationsflut und andererseits die Bereitschaft zur vollstĂ€ndigen VerdrĂ€ngung des politischen Klimas. Wer den BĂŒrger dennoch erreichen will, wĂ€hlt immer hĂ€ufiger die Form des Romans. Der Roman lĂ€sst es zu, den Leser mit sich selber zu konfrontieren, ohne dass dieser an einer Überdosis Status quo in die Depression verfĂ€llt. "Das Netzwerk" lautet der Titel einer fiktionalen Geschichte, die sich um Überwachungsstaat, Hacker, Geheimdienste und die noch ĂŒbrig gebliebene Freiheit unserer Tage bemĂŒht. Man kann das Buch als Unterhaltung verstehen. Der Autor, ein Urheberrechtsanwalt, der seit Jahrzehnten im Milieu recherchiert und bewusst nicht namentlich in der Anmoderation genannt werden möchte - ein Novum selbst bei KenFM - wĂŒrde es allerdings begrĂŒĂŸen „das Netzwerk“ als das zu sehen, was es wirklich ist: eine Warnung. Zu einer RealitĂ€t, die viele fĂŒr eine Übung halten. Am 7. MĂ€rz, wurde zum wiederholten Male in Deutschland das Zusammenspiel zwischen Polizei und Bundeswehr geprobt. Bundesinnenminister De Maiziere ließ dazu wissen: "Ein solches Zusammenwirken muss geĂŒbt werden, die RĂ€der mĂŒssen ineinander greifen, die Meldewege mĂŒssen funktionieren“. „Es ist wichtig, dass wir uns auch auf Undenkbares vorbereiten, damit in einer solchen Lage agiert werden kann", fĂŒgte er hinzu. Doppelsprech ist lĂ€ngst Umgangssprache. Wer mit der deutschen Nazi-Geschichte im RĂŒcken die Bundeswehr ohne rot/braun zu werden fĂŒr polizeiliche Aufgaben innerhalb Deutschlands einsetzt, ist lĂ€ngst auf dem Weg in einen neuen Faschismus. Schöne neue Welt. +++ Dir gefĂ€llt unser Programm? Informationen zu UnterstĂŒtzungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/kenfm-unterstuetzen/ https://www.kenfm.de https://www.facebook.com/KenFM.de https://www.vk.com/kenfm https://www.twitter.com/TeamKenFM https://www.youtube.com/KenFM

TARGET AD 2
2017/07/17 KenFM   Share on Facebook

RELATED VIDEOS

KenFM im GesprĂ€ch ĂŒber: "Das Netzwerk"
Play Video

KenFM im GesprĂ€ch ĂŒber: "Das Netzwerk"

2017/03/28
Tagesdosis 17.11.2017 - Klaus Lederers Angst vor Ken Jebsen
Play Video

Tagesdosis 17.11.2017 - Klaus Lederers Angst vor Ken Jebsen

2017/11/17
Wenn die GRÜNEN lĂŒgen ohne rot zu werden...!!! KenFM entlarvt Cem Özdemir vor russischer Botschaft
Play Video

Wenn die GRÜNEN lĂŒgen ohne rot zu werden...!!! KenFM entlarvt Cem Özdemir vor russischer Botschaft

2017/02/14
CHRISTOPH HÖRSTEL ▶ ĂŒber KEN JEBSEN + JÜRGEN ELSÄSSER
Play Video

CHRISTOPH HÖRSTEL ▶ ĂŒber KEN JEBSEN + JÜRGEN ELSÄSSER

2016/12/08
KenFM am Telefon: Willy Wimmer zu deutschen Soldaten an allen Fronten
Play Video

KenFM am Telefon: Willy Wimmer zu deutschen Soldaten an allen Fronten

2017/11/16
KenFM im GesprÀch mit: Prof. Rainer Mausfeld
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Prof. Rainer Mausfeld

2016/08/03
Tagesdosis 15.11.2017 - "Querfront-Preisverleihung abgesagt: Kein Raum fĂŒr Ken Jebsen"
Play Video

Tagesdosis 15.11.2017 - "Querfront-Preisverleihung abgesagt: Kein Raum fĂŒr Ken Jebsen"

2017/11/15
KenFM im GesprÀch mit: Mathias Bröckers ("König Donald, die unsichtbaren Meister und ...")
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Mathias Bröckers ("König Donald, die unsichtbaren Meister und ...")

2017/06/04
KenFM im GesprÀch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

2014/12/03
KenFM am Set: Rainer Rupp ĂŒber den Brexit und die Folgen
Play Video

KenFM am Set: Rainer Rupp ĂŒber den Brexit und die Folgen

2016/06/29
KenFM im GesprÀch mit: Manfred Spitzer ("Cyberkrank!")
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Manfred Spitzer ("Cyberkrank!")

2017/11/13
BLVD 4.0 - JP Performance im GesprÀch mit Ken Jebsen
Play Video

BLVD 4.0 - JP Performance im GesprÀch mit Ken Jebsen

2016/10/18
Sind die AluhĂŒte von der ANTIFA fĂŒr den Krieg und gegen die Pressefreiheit? KenFM am Set 25.10.2014
Play Video

Sind die AluhĂŒte von der ANTIFA fĂŒr den Krieg und gegen die Pressefreiheit? KenFM am Set 25.10.2014

2014/10/27
Das Wesen der Krise - RĂŒdiger Dahlke
Play Video

Das Wesen der Krise - RĂŒdiger Dahlke

2017/11/08
17. November 2017 - Komplette Bundespressekonferenz
Play Video

17. November 2017 - Komplette Bundespressekonferenz

2017/11/17
Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg gegen Irak 2003
Play Video

Dr. Daniele Ganser: Der illegale Krieg gegen Irak 2003

2017/06/26
KenFM im GesprÀch mit: Serdar Somuncu (2012)
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Serdar Somuncu (2012)

2012/05/22
KenFM im GesprĂ€ch mit: Gerhard Wisnewski („Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen" 2017)
Play Video

KenFM im GesprĂ€ch mit: Gerhard Wisnewski („Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen" 2017)

2017/03/22
Versteckte Kamera mit Ken Jebsen - Schon damals deckte er die LĂŒgen auf ;)
Play Video

Versteckte Kamera mit Ken Jebsen - Schon damals deckte er die LĂŒgen auf ;)

2014/05/13
Zentralbankbilanz +400%: „Diese Schuldenorgie ĂŒberrascht selbst mich.“ Max Otte auf dem PI-Tag 2017
Play Video

Zentralbankbilanz +400%: „Diese Schuldenorgie ĂŒberrascht selbst mich.“ Max Otte auf dem PI-Tag 2017

2017/11/17
KenFM im GesprÀch mit: Felix Domke ("Diesel-Gate")
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Felix Domke ("Diesel-Gate")

2017/01/19
Me, Myself and Media 35 - Kafkaeske Zeiten
Play Video

Me, Myself and Media 35 - Kafkaeske Zeiten

2017/06/24
KenFM im GesprÀch mit: Heinz-Josef Bontrup
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Heinz-Josef Bontrup

2017/07/30
KenFM im GesprÀch mit: Gerhard Wisnewski
Play Video

KenFM im GesprÀch mit: Gerhard Wisnewski

2015/12/15
Powered by YouTube

Disclaimer

None of the audio/visual content is hosted on this site. All media is embedded from other sites such as GoogleVideo, YouTube etc. Therefore, this site has no control over the copyright issues of the streaming media.

All issues concerning copyright violations should be aimed at the sites hosting the material. This site does not host any of the streaming media and the owner has not uploaded any of the material to the video hosting servers. Anyone can find the same content on Google Video or YouTube by themselves.

The owner of this site cannot know which documentaries are in public domain, which has been uploaded to e.g. YouTube by the owner and which has been uploaded without permission. The copyright owner must contact the source if he wants his material off the Internet completely.